Mittwoch, 16. August 2017

eye poetry #08, jandl / sonniges vom mustermittwoch


andrea holunder hat wieder zur eye poetry eingeladen. diesmal mit einem sehr schönen text von ernst jandl (siehe weiter unten!).


ich wollte von anfang an ein buch machen, in dem buchstaben, worte, sätze und texte neu eingefügt werden. hier die neue innenseite von...


... homers ilias



natürlich wollte ich auch den umschlag neu gestalten. da in jandls gedicht ja die "gute putzfrau" eine rolle spielt, habe mich mir handelsübliche putztücher besorgt.



davon hab ich eins schwarz eingefärbt und das buch damit eingebunden. das darunterliegende zeitungspapier fand später auch noch verwendung.




aus der kunstzeitung habe ich viele buchstaben, worte und sätze ausgeschnitten und diese auf lange pappstreifen geklebt und für den buchumschlag verwendet.



einige seiten habe ich innen auch gestaltet


und natürlich den text von jandl eingefügt



mal sehen, wie es mit diesem buch weitergeht. es wäre gut geeignet für gesammelte zitate und poetisches. 

verlinkt in holunders eye-poetry-versammlung



mustermittwoch 
thema im juli/august: sonniges





diese schönen holzschnitte von sonnen und sonnenblumen  fand ich in dem goethe-gedichtband "eins und alles" vom verlag neues leben berlin, 1967. sie sind von horst bartsch. ich habe sie ein wenig bearbeitet und als inspiration für eine tuschezeichnung genommen.




kleine sonnige blüte in schwarz-weiß




... gelb einfärbt und vermustert für michaelas mustermittwoch! schaut mal hier vorbei, da gibt es unzählige sonnige vermusterungen!

Montag, 14. August 2017

kunstschachtel nr 28/2017, erinnerung / papierliebe am montag





kunstschachtel nr 28/2017, erinnerung
8 x 12 cm
materialien: kleine vintage-schublade, altes glasfläschchen, tonmurmel, teil eines silberkränzchens, schriftzug aus einem brief, porzellankopf, spitze, manomalerei




papierliebe am montag
thema im juli/august: minibücher



beim aufräumen fand ich kürzlich diese hübsche alte, französische pastillendose, die mir svea einmal geschenkt hatte.


die farben stifteten mich dazu an, ein bisschen mit tusche herumzuspielen. aus einer seite schnitt ich zwölf unregelmäßig kreise und verband sie mit einem schwarzen pappstreifen. so entstand mein erstes rundes minibuch.


auf der suche nach einem kleinen text stieß ich zufällig auf ein zitat der dichterin nelly sachs, das mir passend zu den gewählten tuschefarben erschien.




schwarz für die dunkelheit, rot für das feuer und weiß für die hoffnung.



nelly sachs (1891 - 1970), literatur-nobelpreisträgerin  war eine deutsche dichterin, die den nazis knapp entkam und 1940 in stockholm  asyl fand. sie hatte ein sehr schweres, bewegtes leben, geprägt von verfolgung und krankheit. leider konnte ich nicht herausbekommen, aus welchem ihrer werke das zitat ist, bin aber dabei auf diesen artikel aus der "ZEIT" gestoßen, der mich sehr berührt hat.  eine kurz- und eine ausführliche biographie findet ihr hier. ich bin sicher, astrid hat sie schon auf ihrer liste für ihre "great-women"-reihe! astrid hat sie bereits portraitiert, nämlich hier!!!

mein minibuch verlinke ich in frau nahtlusts papierliebe-versammlung!

Sonntag, 13. August 2017

sommersonnenpost, die erste


michaela und tabea hatten im juni zur sommerpost aufgerufen und dazu noch ihren gemeinsamen, wunderschön gemachten blog "post-kunst-werk" präsentiert.



bergfest: vier von acht sonnendrucken sind inzwischen hier eingetroffen und haben mich sehr begeistert. 



ein norwegischer himmel zum träumen kam von mareike. ihr making-off könnt ihr hier lesen!



nr 2 hat ulrike hergestellt. wie sie diesen unglaublich schönen druck gemacht hat,  hat sie hier berichtet.



eine wunderschöne rosencollage mit eigener kalligraphie fand von ulla (ohne blog) aus süddeutschland den weg in meinen briefkasten. 



von taija kam ein  herrlicher blick in den kastanienbaum. begleitet wurde er durch eine zauberhafte karte mit liebevoll poetischen gedanken.



alle vier zu einer collage vereint



wunderschöne "bonus-post" erreichte mich von ghislana. sie hat viele versuche gemacht und schickte gleich zwei ihrer beeindruckenden stoffe. hier hat sie den prozess der herstellung beschrieben.



und von taija kam noch als zwischenpost - weil sie ihren druck erst später wegen mangels an sonne schicken konnte - noch ein ganz feines kräutersäckchen aus ihren ersten druckversuchen.


danke an alle für eure werke, die mich sehr beeindruckt haben! und ein dickes dankeschön an tabea und michaela fürs ausdenken und organisieren!


meine stoffe und farben stehen bereit und warten jetzt auf sonne - drückt mir die daumen! die blauen stoffe sind allerdings noch keine probedrucke, sondern ältere mit indigo gefärbte stoffreste.

viele spannende berichte von anderen teilnehmerinnen findet ihr in der sommerpost-linkliste!


Freitag, 11. August 2017

freitagsallerlei 27/2017




sonnenblume im 50er-jahre-look 
(mit bild von lisa)



hier strahlen viele mit der sonne um die wette! 



im garten blüht noch viel rosa



ich hab noch ein paar stauden für den herbst gekauft. bald werden dost, phlox, kugeldistel u.a. insektenlieblinge verblüht sein. da musste ein wenig nachschub her.



gartenwildnis wie ich sie mag




mandala aus salbei, verblühtem dost und einer glockenblume



der salbei wächst verschwenderisch im kleinen beet. dass es mal eine kräuterspirale war, ist nicht mehr zu sehen. immerhin ist der rosmarin noch nicht überwuchert und ein paar kronen-lichtnelken ließ er auch noch blühen!




an einem regentag hab ich (mal wieder...) meinen arbeitsplatz aufgeräumt




bei herrlichem wetter machten wir einen ausflug in die südheide. an einigen stellen färbte sie sich schon hübsch lila.




anschließend schlemmten wir noch im bauerncafé rölings hof leckeren kuchen, von dem leider kein bild existiert obwohl er durchaus sehr fotogen war! dort gibt es auch einen garten mit vielen bunten sommerblumen. sind die pompomdahlien nicht wunderschön? ich finde sie strahlen eine unglaubliche harmonie aus.




eichelhäher und den großen kohlweißling trafen wir bei einem spaziergang





gleich zweimal post kam von laurence gillot aus nancy. ich hatte mit ihr einen kleinen streichholzschachtel-swap ausgemacht. jetzt hat mir laurence auch noch zauberhafte kleine collagen geschickt.



meine welthölzer-schachtel für sie war mit allerlei kleinkram und  bunten kreisen gefüllt.

 

schöne post kam auch von mond (diesmal aus der nähe!) und von brigitte, die meine liebe zur bretagne teilt! vielen dank!
 
viel wunderschönes blau landete auch im briefkasten - weil jetzt schon bergfest bei der sommerpost ist, gibt es am sonntag dazu noch einen extrapost!

schönes wochenende!


ich träume derweil ein wenig von diesem blau!


 

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails