Freitag, 24. März 2017

freitagsallerlei 12/2017




ein paar tulpen mit fast blühenden heidelbeergesträuch finden sich heute bei holunderblütchen wieder. 


ein paar tage zuvor leuchtete ein dicker strauß von ihnen noch vor dem bunten bücherregal - der graue himmel hatte mich zum kauf verführt!




mandala aus verwelkten blüten auf flechtentisch



im garten tut sich einiges, auch wenn wir hier im norden noch lange nicht so weit sind wie in süddeutschland. die enten sind mit nestbau beschäftigt.





dafür blüht es auf dem terrassentisch inzwischen prächtig



in der birke sammelten sich stare und zwitscherten trotz dauergraus "frühling"!





im bärlauchwald schien dann endlich die sonne und bestrahlte die hübschen leberblümchen, die sich durch dickes laub hervorgekämpft hatten. zu hause gab es nach der wanderung den ersten bärlauchquark - natürlich ohne den sehr giftigen aronstab (das sind die blätter mit den schwarzen flecken)!




gleißender sonnenschein begleitete uns auch auf einer kleinen tour in den nördlichen vorharz. unser ziel war die ruine der stapelburg bei bad harzburg. heute mal kein schloss, liebe astrid, aber auch sehr beeindruckend!



sehr schön ist der weg rund um die burg, die von hohen wällen umgeben ist. man spaziert immer durch alte streuobstwiesen - schade, dass noch nichts geblüht hat.





unterhalb der burg steht eine alte linde. von hier aus hat man einen wunderbaren blick über den kleinen ort stapelburg und über den harz bis zum brocken. 




die meterhohen ringwälle sind sehr imposant wie das foto von der infotafel besonders gut aufzeigt.





seit 2004 kümmert sich ein sehr rühriger verein um die erhaltung der noch vorhandenen gemäuer. im sommer findet dort regelmäßig ein burgfest und andere veranstaltungen statt. 

ganz in  der nähe von stapelburg befindet sich auch das eckertal. hier habe ich zur zeit der bärauchblüte schon einmal davon berichtet.




am wochenende kann ich mich endlich beruhigt zurücklehnen, denn dann wird meine frühlingspost fertig sein. zwei vorläufer hab ich heute schon ins ausland geschickt! ich hoffe, sie kommen pünktlich nächste woche an!


schönes wochenende!


Mittwoch, 22. März 2017

mustermittwoch - blumenbunt



ich hab acrylfarben auf die gelliplatte gegeben und direkt von dort mit dem stempel farbe aufgenommen



die gelliplatte sieht doch toll aus, oder?



deshalb gab es auch noch einen druck davon


eigentlich gedruckt hab ich aber auf dünnen schwarzen fotokarton mit meinem "narzissenstempel"






in ganz unterschiedlichen farbvariationen



in blau mit pink gefällt mir der druck besonders gut - wäre doch ein hübsches sommerrockmuster! 

die stempelei mit acrylfarben ist zwar viel aufwändiger, gefällt mir aber doch wesentlich besser als mit dem stempelkissen, weil sie dreidimensionaler wirkt und sich immer schöne farbschattierungen ergeben.



der herr oben rechts im bild hat mir aber nicht beim drucken geholfen! die ausgeschnittenen blüten hab ich noch für andere gelli-drucke benutzt. einige von euch werden ja demnächst frühlingspost im kasten haben...


mehr frühblüher heute wieder bei frau müllerins mustermittwoch!
zur linkliste geht es HIER!

Montag, 20. März 2017

kunstschachtel nr 11/2017, waldgeist / papierliebe






kunstschachtel nr 11/2017, waldgeist
21 x 14 cm
materialien: zigarrenschachel, foto, treibholz, pinselstück, birkenrinde, schnitzstöckchen, themsescherbe, manomalerei 




papierliebe am montag
märz-thema:comics



natürlich habe ich auch mal briefmarken gesammelt! am liebsten waren mir die mit kunstabbildungen. meine liebste marke ist die 3. in der unteren reihe. 1989 hat die künstlerin hannah höch zum 100. geburtstag tatsächlich eine eigene marke bekommen! 1987 war es der collagekünstler kurt schwitters.




so kam ich auf die idee, für frau nahtlusts "papierliebe am montag" eigene briefmarken zu gestalten.



ausgesucht habe ich mir dafür den comic "finn und fiffi" von willy vandersteen auf dänisch. das original kommt aus belgien.



auf meine vorbereiteten "briefmarken" habe ich dann ausschnitte aus dem comic geklebt.



 ich hab sie beschriftet und gleich noch eine karte dazu gemacht



natürlich habe ich auch gleich einen brief damit weggeschickt. passt die ottifanten-briefmarke nicht gut zu meinen? mal sehen, ob der empfängerin meine post gefällt! nächste woche zeige ich euch die ganze karte.

verlinkt bei frau nahtlusts märz-versammlung


Sonntag, 19. März 2017

frühling an der weser


es war einer der ersten schönen frühlingstage, als wir kürzlich eine tour an die weser südlich von hameln machten. am freitag habe ich ja schon von schloss bevern berichtet.


etwas weiter flussabwärts haben wir dann bei rühle eine kleine wanderung auf den weinberg gemacht. dort befindet sich ein naturschutzgebiet mit großem trockenrasenanteil. schöne panoramabilder kann man sich hier ansehen.




auf der südseite  blühte es in den gärten schon  prächtig




belohnt wurden wir nach dem aufstieg mit wunderschönen blicken über das wesertal.



und mit dem ersten "kleinen fuchs" und viel gesumsel und gebrumsel.








unser nächstes ziel war die "kaffeewirtschaft" in hehlen, die sich direkt an der weser neben dem schloss befindet.






das wasserschloss hehlen, wie bevern ein bau der weserrenaissance, befindet sich in privatbesitz und man kann nur von außen die größe erahnen. wie schloss bevern ist es auch vierflügelig und wurde von 1579 bis 1584 erbaut.


die trauerweiden hatten schon zartes grün angelegt!



eine frühlingstour genau nach meinem geschmack - schlösser, ein schönes café und eine wanderung in der natur - besser geht es kaum! 


verlinkt bei lottas "bunt ist die welt" mit dem thema " dem frühling auf der spur" und bei lorettas und wolfgangs sonntäglichem "gartenglück"


LinkWithin

Related Posts with Thumbnails